Design

4 monochrome, minimalistische Räume, die Schwarz-Weiß-Magie erzeugen

4 monochrome, minimalistische Räume, die Schwarz-Weiß-Magie erzeugen

Monochrom ist ein Trend, der bleiben wird. Zu gleichen Teilen klassisch und edel, haben seine kantigen Töne Fans in allen Bereichen der Innenarchitektur gewonnen. In ähnlicher Weise haben minimalistische Innenräume in den letzten zehn Jahren inbrünstige Gunst genossen. Was bekommen Sie, wenn Sie beide kombinieren? Minimalistische, monochromatische Lebensräume. Diese vier Häuser bringen die Magie in Häuser, die sehr wenig Farbe bieten. Ob dramatisch und voller Wirkung oder gedämpfter und alltäglicher, diese Räume bieten neues Denken in vertrauten Gebieten. Denken Sie daran, Ihr Interieur in Schwarzweiß zu gestalten? Nehmen Sie einen Blick, um Ihre Wohnkultur zu inspirieren.

  • 1 |
  • Visualizer: Inuti
Unser erster Raum ist ein Schuss Kühnheit in großformatigen Monochromen mit großer Wirkung. Mit Sitz in coloródź, Polen, sorgen klare Linien und Farbblockierung für einen dramatischen Auftritt. Im Wohnzimmer steht stolz eine schwarze Wand als niedrige graue Couch und bemalter Leinwandvordergrund. Ein schwarz polierter Tisch spiegelt die Wand wider, ein grauer Teppich die Couch. Vasengebundene Palmblätter verleihen einen Hauch von Grün. Die hier gezeigte Wandleuchte mit Schwinge ist die Flos Mod 265.

  • 2 |

  • 3 |
Weiße Lounge-Wände führen zu einer komplett weißen Küche, die mit schwarzen Flecken übersät ist. Die raumhohen Schränke stehen hoch in dünnen, schlanken Linien und folgen dem minimalistischen Weg. Über der Küchenbank baumeln dünne Hängelampen, die in einem dreizackigen Design gipfeln. Ein schwarzer Herd, Hocker und Armaturen sorgen für Schwarz. Grau ebnet die Straße dazwischen. Wenn Sie speziell nach Inspiration für die Schwarz-Weiß-Küche suchen, lesen Sie unseren Beitrag: 40 Schwarz-Weiß-Küchen.

  • 4 |

  • 5 |

  • 6 |
  • Visualizer: Inuti
Unser zweiter Raum, ebenfalls in Łódź, misst nur 50 m². Graustufen und Beton wurden entwickelt, um einen minimalistischen und italienischen Designauftrag zu erfüllen. Sie beziehen sich auf den postindustriellen Charakter der Region. Die Küche und das Wohnzimmer, die gleichzeitig ein Raum sind, prallen auf eine schockierende schwarze Wand, die von einer weißen Decke und weißen Wänden eingerahmt wird. Bei näherer Betrachtung verbirgt der Stahl der schwarzen Wand eine Küche in schwarz lackiertem Lack. Ein abstraktes monochromatisches Stück lenkt das Auge ab.

  • 7 |
In Richtung Lounge umgeben Holzkohle-Futon-Sofas einen niedrigen schwarzen Tisch und bieten Äpfel an. Bei einem Schwarz-Weiß-Kameramannlicht werden die Fensterscheiben wieder von Weiß zu Schwarz zu Weiß zurückgesetzt. Ein Fernseher hängt länglich an einer gegenüberliegenden Wand.

  • 8 |

  • 9 |
Das Schlafzimmer trägt das Thema und erzeugt einen Tunneleffekt mit einer schwarz glänzenden Wand mit abstraktem monochromem Blick. Ein anderes Kameramannlicht fügt sich gleichzeitig ein und hebt sich von den schwarz-weißen Wänden ab. Ein graues Bett im Futon-Stil schafft Harmonie zwischen beiden.

  • 10 |

  • 11 |

  • 12 |
Ein fast ganz weißes Badezimmer mit schockierenden schwarzen Streifen behält das minimalistische Thema bei. Ein schwarzer Schrank und ein Regal erstrecken sich über leicht marmorierte Wände. Breite Fenster mit offenen Scheiben zeigen eine hellere Version von Weiß.

  • 13 |

  • 14 |

  • 15 |
  • Visualizer: Inuti
Unser nächster Raum in Stockholm, Schweden, ist mit 59 m² etwas größer. In einem großen Raum für Küche, Ess- und Wohnbereich sorgen die Monochrome für ein entspanntes Ambiente mit Grautönen. In der Lounge öffnen sich weiße Vorhänge, um weiße Wände und einen Holzboden freizulegen, die perfekte minimalistische Kulisse. Schwarze Schablonenbeleuchtung, Wandleuchten, ein Fernseher und ein Kunstwerk verleihen dem Raum Leben. Unterstützende Elemente in grauen Überwürfen, Beistelltischen und Sofas sorgen für Weichheit, während schwarze Accessoires zum Thema passen.

  • 16 |

  • 17 |
In Richtung Küche biegt sich eine lange Bank abwechselnd in Weiß, Grau und Weiß um eine Ecke. Schwarze Stühle werden von einem Tropfenschablonenlicht beleuchtet und verstärken das Drama. Bei minimalistischen weißen Schränken und Eingangskonturen fügt sich die Bank in die Wände ein und macht die Stühle auffälliger.

  • 18 |

  • 19 |

  • 20 |

  • 21 |
  • Designer: U Design
  • Visualisierer: Julia Sultanova
Unser letzter Raum erhöht die Komplexität von Monochromen, indem Farbtupfer hinzugefügt werden. Über mehrere Räume hinweg werden die Farbtöne durch hellgraue und anthrazitfarbene Schattierungen unterstützt, insbesondere bei großen Farbtupfern. Die Lounge ist in hellgrauen Paneelen untergebracht, die zu einer passenden Couch, Holzkohlekissen und einem Teppich führen. Heller Chiffon und graue Vorhänge ergänzen eine Vielzahl von Lichtern, die sich kreuzen und kreuzen. Große schwarze Schränke und weiß lackierte Wände betonen Farbkontraste auf einem hellen Holzboden.

  • 22 |

  • 23 |
Blockmonochrome markieren Leerzeichen. Das Esszimmer ist schwarz, mit einem runden Tisch und Pod-Stühlen als Zone. Ein Bücherregal stellt sich zur Seite, während weiße Tulpen die Natur ergänzen.

  • 24 |
Die Küche zeigt eine hellere, hellere Seite. In lackierten weißen Schränken und einer grau getönten Bank baumelt eine weiße Stangenbeleuchtung über den Köpfen im Hauptbereich. Geräte passen zu den Wänden und fügen sich in sie ein, da LED-Beleuchtung einen schwarzen Einlass hervorhebt.

  • 25 |

  • 26 |
Beim Verlassen des Raumes erscheint ein mehrfarbiges Gesicht. Daneben steht eine weiße Rüschenlampe zwischen einem Spiegel und einer schwarz lackierten Wand.

  • 27 |
Das Schlafzimmer fügt Grün als Signatur hinzu, da Schwarz-Weiß-Symphonien sie zusammenbinden. Eine schwarz gewellte Wand befindet sich inmitten verspiegelter Paneele und verlängert den Raum. Eine Doppelwelltrennwand in Weiß zeigt Licht durch ein Fenster mit großen Scheiben, während sich Grün über Decken und einen Teppich erstreckt. Schwarze zylindrische Lichter runden das Bild ab.

  • 28 |

  • 29 |

  • 30 |

  • 31 |
Das Kinderzimmer wird verspielter. Weiß lackierte Schränke stehen weißen Leitern gegenüber, ein Ort, an dem Kinder hineinklettern können. Ein kaleidoskopisches Eulengemälde, ein mehrfarbiger sechseckiger Teppich und eine türkisfarbene Spielzeugkiste machen Spaß. Um die Ecke findet die Traumzeit in einem anderen hellen türkisfarbenen Raum mit weißem Skyline-Aufkleber statt. Weiße Wände und Holzböden behalten das Minimum bei.

  • 32 |

  • 33 |

  • 34 |

  • 35 |
Grau, Weiß und Schwarz leuchten wieder in breiten Marmorfliesen mit Aspekten von jedem. Spiegel bilden den Raum zwischen, reflektieren und vergrößern den Raum. Weiß lackierte Schränke hängen neben Porzellan und einem weißen Handtuchhalter. Lebenszweige in runden weißen Vasen bringen Farbe.

  • 36 |

  • 37 |
Grau getäfelte Duschtüren fungieren als weiterer Spiegel, reflektieren das Licht und halten den Inhalt geheimnisvoll. Ein in Holzkohlefliesen gehülltes Bad lädt zum Entspannen und Liegen ein.

  • 38 |

  • 39 |

  • 40 |



Schau das Video: Diese Frau ist hauptberuflich Hexe! Wie verdient sie ihr Geld? Galileo. ProSieben (Januar 2022).